Die Sänger/-innen

divider
profil-barbara2

SOPRAN

Barbara
Glantschnig

Zu Beginn war ich „nur“ großer Fan vom Burschenquartett Grafenstein und vom Terzett Grafenstein – meine pubertäre Leidenschaft lag damals im Instrumentalbereich (Fach: Klarinette). Mit der Gründung des Gemischten Chores Grafenstein unter Lisa Taupe konnte ich mich immer mehr für die Stimme und den Gesang begeistern. Die Zeit vergeht… und nun ist es schon fast 17 Jahre her, seit ich das erste Mal Chorluft schnuppern durfte.
Derzeit sige ich neben dem Gemischten Chor Grafenstein auch noch in der Domkantorei Klagenfurt und beim Kärntner3Gsång mit. Ganz tolle Erfahrungen habe ich auch noch aus der Zeit bei StudioVokal unter der Leitung von Roland Streiner mitgenommen.

TENOR

Tino
Taupe

Aufgewachsen bin ich in einer sangesfreudigen Familie – meine ersten gesanglichen „Gehversuche“ habe ich ebenfalls, wie auch Michi, in der Kindersinggruppe St. Peter gestartet. Nachdem der Stimmbruch auch vor mir nicht Halt machte, beendete ich dort meine Karriere und wurde mit 14 Jahren Mitglied beim MGV Grafenstein, den ich dann auch 20 Jahre leiten durfte. Zur gleichen Zeit haben wir das Quartett Grafenstein gegründet – eine unvergessliche Zeit über 25 Jahre lang. Meine Leidenschaft zur klassischen Musik habe ich erst später entdeckt – wenn’s die Zeit zulässt, trete ich hie und da bei Konzerten auf. Derzeit bin ich neben dem KlångQuadrat auch noch begeisterter Sänger des Gemischen Chores Grafenstein.

profil-tino2
profil-michi2

ALT

Michaela
Kulle-Hudelist

Meine ersten chorischen Erfahrungen durfte ich im Alter von 6 bis 14 Jahren in der Kindersinggruppe St. Peter sammeln (gemeinsam mitn Tino!). Aus dem Kinderchor entstand dann das Terzett Grafenstein (mit Gerhild und Lisa Taupe) – und mit dem Terzett begann für mich eine aufregende musikalische Reise über fast 20 Jahre. Auf vielen legendären Chorleiterkursen u.a. in Drauhofen (auf einem habe ich auch den Gerhard kennengelernt!) haben zahlreiche Chorleiter einen großen Eindruck bei mir hinterlassen. Allen voran Hermann Stellmann (MGV Oermillstatt), der in mir die große Liebe zum Kärntner Lied geweckt hat. Weitere „Chorstationen“ waren der Zweisprachige Chor / Dovjezicni Zbor der PÄDAK, StudioVokal und der Gemischte Chor Grafenstein unter der Leitung von Lisa Taupe.

BASS

Gerhard
Huber

Sängerische Erstversuche mit der Mama! Fürn Volksschulchor noch zu „terrisch“, schnupperte ich beim Tanzenberger Knabenchor erstmals Orchester-, Theater- und Konzertluft und war begeistert von den jährlichen Chorreisen, die uns durch ganz Europa führten.
Seit über 20 Jahren sing ich bei den New Voices in Dellach im Drautal, dazwischen auch beim Kärntner Doppelsextett und StudioVokal, und derzeit neben dem Gemischten Chor Grafenstein auch in der Domkantorei Klagenfurt.

profil-gl